//Cookie Consent //RECAPTCHA (Ich bin kein Roboter)

Kurz vor Weihnachten stand am dritten Advent der fünfte Spieltag der Landesliga Nord auf dem Programm. Auch, wenn man sich vornahm keine vorzeitigen Weihnachtsgeschenke zu verteilen und die Punkte in der eigene Halle zu behalten, so überzeugte der TuS Schwinde 2 wiedermal durch seine zuvorkommende Gastfreundlichkeit.

Für die zweite Mannschaft galt es bereits im Vorfeld einige Rückschläge hinzunehmen und sich der Herausforderung, ohne Fabian und Patricia auskommen zu müssen, zu stellen. Erfreulicher Weise wollte Marlon helfen diese Lücke etwas zu schließen und so ging die Mannschaft um Kapitän Jonas in zwei wichtige Spiele gegen den Abstieg.

TuS Schwinde 2  – TV Metjendorf 2   Endstand: 4:4

Gemeinsam mit dem ersten Herrendoppel (Martynkiewitz/Speetzen) eröffnete das Damendoppel (Ohl/Rose) den Spieltag. Leider gingen beide Doppel nach hartem Kampf an das Team aus Metjendorf. Christoph und Thomas machten sich auf, den Rückstand zu verkürzen. In einem hartumkämpften ersten Satz mussten die Metjendorfer den Punkt verletzungsbedingt an die Schwinder abgeben. Auch Jonas verbuchte so einen Punkt auf der Habenseite. Zusätzlich konnte Steffi den Vorsprung durch ein souveränes Dameneinzel ausbauen. Leider standen anschließend zwei Niederlagen im dritten (Beecken) und im ersten Herreneinzel (Martynkiewitz) einem Sieg im Mixed gegenüber. Alex und Kim sicherten in zwei umkämpften Sätzen den wichtigen Punkt zum vier zu vier.

TuS Schwinde 2 – SC Osterbrock    Endstand: 3:5

Im Gegensatz zur ersten Partie eröffneten nun die zwei Herrendoppel (Hartwig/Speetzen sowie Beecken/Buchholtz) die Begegnung. Am Ende standen hier nach recht ausgeglichenen Ballwechseln und mehreren engen Sätzen leider wieder null Punkte. Glücklicherweise konnte diesmal das Damendoppel (Ohl/Rose) den Rückstand verkürzen, so dass auch in dieser Begegnung nach den Doppeln noch alles offen war. Einer Niederlage im ersten Herreneinzel (Martynkiewitz) stand ein hart umkämpfter Punkt durch Steffi aus einem Dreisatz-Krimi im Dameneinzel gegenüber. Anschließend mussten leider sowohl Jonas im zweiten, als auch Thomas im dritten Herreneinzel nach harten Kämpfen und engen Sätzen die Punkte den Osterbrockern überlassen. Der anschließende Punktgewinn im Mixed zum drei zu fünf durch Alex und Kim konnte die knappe Niederlage nicht verhindern.

Nun gilt es bei den kommenden Spieltagen die verbleibenden Chancen zu nutzen und möglichst noch ein paar Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.

Die erste Mannschaft wieder auf Erfolgskurs

Nachdem die erste Mannschaft des TuS Schwinde am vergangen Spieltag leider Punkte lassen musste, konnten die Spieler heute wieder zeigen was in ihnen steckt. In eigener Halle konnten sie zeigen wie sehr alle den Aufstieg wollen.

TuS Schwinde – SC Osterbrock    Endstand: 7:1

In der ersten Begegnung konnte die erste Mannschaft des TuS Schwinde gegen den SC Osterbrook, in sehr gut und hart umkämpften Spielen ein klasse Ergebnis von 7:1 rausholen. Lediglich im Mixed mussten wir uns geschlagen geben.

TuS Schwinde  – TV Metjendorf 2    Endstand: 8:0

In der zweiten Begegnung gegen den TV Metjendorf legte die Mannschaft dann noch ein wenig mehr Leidenschaft in die Waagschale und konnte alle Spiele für sich entscheiden. Mit einem stolzen 8:0 Stieg und einem 16:0 Satzergebnis kämpfe sich der TuS wieder auf den Erfolgskurs. Leider muss man dazu sagen, dass die Metjendorfer geschwächt in die Partie gingen, da sich der zweite Herr in der Partie zuvor schwer verletze. Alle Spieler des TuS wünscht dem betroffenen Spieler an dieser Stelle eine schnelle Genesung. Wir hoffen dich bald wieder in der Halle zu sehen.

Mit einem tollen Gefühl und dem Ziel weiter um den Aufstieg zu kämpfen gehen wir nun die Weihnachtszeit um im neuen Jahr weiter an unserem Ziel zu arbeiten.